Anbetung am Buß- und Bettag 2019

Start: 19. November 18:00 Uhr

Seit vielen Jahren findet am Buß- und Bettag ein 24h-Lobpreis mit Anbetern aus verschiedenen Gemeinden aus Dresden statt. Als Lobpreishaus Dresden wollen wir auch in diesem Jahr wieder unser Tor öffnen und Musik, Gebet und Lob erschallen lassen. Kann es einen besseren Tag dafür geben, als den Buß- und Bettag?

Gemeinsam mit geistlichen Leitern der Stadt läuten wir zu Beginn am Dienstagabend das anhaltende 24-Stunden-Gebet in Dresden ein. Dazu werden wir uns eine besondere Zeit gleich am Anfang nehmen.
Wir würden uns freuen, wenn viele ab 18 Uhr bei diesem Anlass dabei sind.
In diesem Zuge weihen wir auch unseren neuen Gebetsraum ein.

Bild. Vater-Sohn-Heiliger Geist

Für alle unsere Gäste

Während des 24h Lobpreis steht unser Gebetsraum offen, und du kannst zusammen mit den Musikern Gott anbeten. Was mußt du dafür machen? Nichts, außer dich auf den Weg zu uns zu machen: Altreick 21, 01237 Dresden.

Bitte nutzt den Parkplatz des Netto-Marktes gegenüber. Gerade in den Stoßzeiten kann es recht voll werden. Ein Parken auf dem Hof selbst ist nicht möglich.

Zeitplan Buß- und Bettag

Wenn wir dich als Lobpreisleiter angeschrieben haben, kannst du hier deine Zeit eintragen.
Bitte immer zur vollen Stunde eintragen.
Du kannst entscheiden, ob du 1h oder 2h spielen möchtest.
Bitte trage deine Gemeinde mit ein.

Trage hier deine Lobpreiszeit ein

Infos für die Musiker

Zeiten
Bitte sei 30 Minuten vor deiner Lobpreiszeit bei uns im Café im Lobpreishaus Dresden Altreick 21, 01237 Dresden. Du kannst dann in Ruhe ankommen, deine Sachen ausladen, evtl. Absprachen zwecks Technik und Beamer treffen.

Bitte nutzt den hinteren Eingang am Ende des Hofes links. Dann entsteht weniger Störung im Raum, wenn ihr mit eurem Equipment kommt.

Backline
– Schlagzeug Yamaha komplett (sogar neu im Schallkasten 😉 )
– 1x Bass Combo
– 1x Gitarren Combo
– 1x Klavier
– 3x Mikrofone Sennheiser e935

Verpflegung
Wir haben ein paar Getränke und Snacks. Natürlich für alle, die vorbei kommen, und nicht nur für die Musiker.